Hygiene

Wir tun unser Bestes…..

Hygiene ist bei xXx – Nail & Body Art Ehrensache und liegt in der Verantwortung von uns für Euch! Ihr wollt ja nicht mehr nach Hause mitnehmen als ein Tattoo, Piering, Permanent Make Up oder Nägel, also immer sauber bleiben! Hier steht alles Wichtige zu unseren Hygiene-Standards.

Die tägliche Reinigung des Studios Esslingen erledigt das Team selbst, um sicher zu gehen, dass alles 100% erledigt wird. Unser Hygieneplan hängt im Studio aus!

Der Fliesen/Bodenbereich wird im gesamten Studio mit einem antibakteriellen Flächendesinfektionsmittel das nach CE-Norm Zertifiziert und somit gesetzlich vorgeschrieben ist desinfiziert. Die Desinfektion der Arbeitsfläche des Behandlungstisches und des Waschbeckens erfolgt vor und nach jedem einzelnen Kunden, mit dem Flächendesinfektionsmittel Bacillol AF sowie die Desinfektion der sanitären Einrichtungen.

Die Desinfektion der Hände erfolgt vor jedem Piecing/Tattoo/Permanent Make-Up:

  • Arbeitsbereich desinfizieren(inkl. Lampe etc. um eine eventuelle Kreuzkontermination zu verhindern)
  • vor dem anziehen der Latex-Handschuhe
  • nach dem anziehen der Latex-Handschuhe
  • beim Steckeraustausch / -wechsel / -kürzen
  • bei der Nachkontrolle
  • bei der Wundbehandlung
  • beim piercen /tätowieren /pikmentieren /nageldesignen

mit dem ändedesinfektionsmittel Softasept N von der Firma Braun das nach der CE-Norm
Zertifiziert ist.

Bei  jedem Vorgang / Eingriff / Reinigungsarbeiten tragen wir auch zu unserer eigenen Sicherheit ungepuderte Latex-Einweg-Handschuhe.
Bei dem Vorbereiten eines Piercings/Tattoos/Permanent Make-Ups werden diese so oft als nötig desinfiziert und gewechselt.

In Extremen Fällen und wenn es nötig ist werden sterile Einweg Latex OP-Handschuhe Firma Ulma verwendet.

Zum Desinfizieren der Haut vor Eingriffen verwenden wir ein nach CE-Norm Zertifiziertes Hautdesinfektionsmittel Softasept N oder Piercecare/Octenisept/Octenisept Farblos.

Zum Desinfizieren der Haut nach Eingriffen, bei Nachkontrollen oder zum Steckerwechsel /-austausch verwenden wir die o.g. Hautdesinfektionsmittel.

Zum Desinfizieren der Schleimhäute bei Zungen- und Lippenstecker und zur Wundnachbehandlung benutzen und empfehlen wir BETAISODONA Mund-Antiseptikum der Firma MUNDIPHARMA GmbH.

Zur Wund- und Nachbehandlung von frischen Piercings verwenden / empfehlen wir das Piercecare der Firma Dr. Tillwich GmbH oder empfehlen unseren Kunden Octenisept.

Zur Wund- und Nachbehandlung von frischen Tätowierungen empfehlen wir eine nicht antiseptische Bephanthen Salbe von der Firma Bayer.

Zur Wund- und Nachbehandlungen von frischen Pikmentierungen empfehlen wir Goldeneye Pikment Care.

Wir setzen beim Ersteinsatz nur einzeln steril-verpacktes, hochwertiges, unlegiertes Titan 5 el I Titangrad 23 oder PTFE ein.

Das Gesetz über die Bestimmung zum Gebrauch von Nickel trat im Januar 2000 innerhalb der EG/EU in Kraft. Die Verordnung ist aufgrund von Befürchtungen bezüglich allergischer Reaktionen und Überempfindlichkeit auf Nickel entstanden und hat den Zweck, Probleme, die durch dieses Metall verursacht werden, zu reduzieren. Artikel, die mit offenen Wunden in Kontakt kommen, dürfen nicht mehr als 0,05% Nickel beinhalten. Artikel, die über einen längeren Zeitraum Kontakt mit der Haut haben, dürfen nicht mehr als 0,5µg Nickel pro cm² pro Woche freisetzen. Chirurgenstahl (316L) enthält zwischen 6 – 13% Nickel, somit ist er nicht dazu bestimmt bis zur Ephithelisierung (Verheilung) des Wundkanals im Körper zu verbleiben.

Mit anderen Worten darf Piercingschmuck, der für den Ersteinsatz in den Körper bis zur Abheilung des Stichkanals gedacht ist, kein Nickel enthalten. Bestens geeignet ist Titan. Erst nach der Abheilung können dann auch Artikel aus Chirurgenstahl verwendet werden.

Jeder Piercingkunde bekommt eine detaillierte Pflegeanleitung mit nach Hause und eine Notfallnummer unter der wir fast 24 Stunden erreichbar sind.

Alle Nachkontrollen sind inklusive, die Beratung und die Hilfe bei Problemen mit ihrem neuen Piercing/Tattoo/Permanent Make-Up das bei uns im Studio gestochen wurde ebenfalls.

Gepierct wird mit sterilen und einzeln verpackten Einwegkanülen.

Wir arbeiten ausschließlich mit Farben im Permanent Make-Up Bereich, die Monodos gepackt und Gammabestrahlt sind und nach spanischem Gesetz Zertifiziert sind, Spanien hat diesbezüglich eines der strengsten Hygienegesetze in der EU.

Wir arbeiten im Tattoobereich nur mit Farben die Hygienisch in einwandfreiem Zustand und Deutschlandweit zugelassen sind.

Unsere Sterilisationsgeräte werden wie vom Gesetzgeber vorgegeben 2 mal jährlich durch ein neutrales Medizinisches Labor
(Mikrobiologie Prüfbericht nach DIN 58947 Teil 8-Heißluftsterilisator) mikrobiologisch untersucht.